2013 © by saveMYlife - Verein zur Rettung der Labortiere

Verein zur Rettung der Labortiere Home

Infos zu den Laborkaninchen


Die Informationen gelten unter „Normalen“ Haltungsbedingungen wie da sind

- Ausreichend Platz für das Rudel im Käfig/Eigenbau Innengehege mit geeigneter Einrichtung,
- Regelmäßig Frischwasser und artgerechtes Futter,
- Ausreichend und regelmäßiger Auslauf,
- regelmäßige Ansprache und Beschäftigung,
- Vermeidung von übermäßigem Stress.


Weiße Neuseeländer


Weiße Neuseeländer sind zauberhafte, mittelgroße Kaninchen.

- Fellfärbung: Albino, reinweiß mit starker Unterwolle und glänzender Begrannung.

- Es sind freundliche, sehr gutmütige Kaninchen mit viel Charakter.
  Sie sind mittelgroße, robust gebaute Kaninchen, werden etwa 3,5 bis 4 kg schwer,
  sie haben kurze, kräftige Läufe, lange Stehohren und eine gestreckter Kopfform.

Diese Rasse geht aus dem Roten Neuseeländer und dem Angorakaninchen hervor;
  zuerst in Kalifornien beheimatet, kamen sie in den 60er Jahren nach Europa.

-
Wegen der starken, feinen Unterwolle, die nur sehr langsam trocknet, sind
  die Weißen Neuseeländer ausdrücklich
nicht für die Außenhaltung geeignet!


      Nähere Infos bekommt ihr bei Dr. König auf ihrer Website  http://www.bunnymami.at/.